Graffiti-Metropole?

Graffitimetropole Graz?? Und was es dazu bräuchte.

Ein Stadtspaziergang aus der Reihe “Urbane (T)räume”.

Graz ist zwar keine Metropole, dennoch muss Platz für Graffitikunst und Bemalungen im öffentlichen Raum vorhanden sein. Der Grazer Graffiti-Künstler Markus Pippan (https://markuspippan.tumblr.com/pfttt) und Autorin und Expertin Alexandra Riewe (https://www.bibliothekderprovinz.at/autor/alexandra-riewe/) führen uns mit ihren Graffiti- und Kunst-geschulten Augen von der Hauptbrücke entlang der Mur bis zum Augarten. Wir stellen uns außerdem die Frage: Sind Graffitis nur leere Parolen und Sprüche oder ernstzunehmende Projektionen politischer Phänomene des urbanen Lebens?

Gemeinderat Gerald Kuhn, der in diesem Jahr eine Initiative in Richtung mehr legale Wände für Graffiti-Maler*innen gestartet hatte, ist ebenso dabei. 

Fotografieren während des Spaziergangs erwünscht.“ 

Mit:

– Markus Pippan
– Alexandra Riewe
– Birgit Ungerböck und Gerhild Genzecker von der Grünen Akademie
– Gerald Kuhn, Grazer Gemeinderat

Wir bitten für alle Fälle um Mitnahme eines Mund-Nasen-Schutzes sowie den Sicherheitsabstand während des Spaziergangs einzuhalten.

Der Spaziergang findet bei jedem Wetter statt. Bei Regen bitten wir euch, entsprechende Kleidung anzuziehen.

Der Spaziergang ist kostenlos und eine Anmeldung ist nicht nötig.

Date

08. Okt 2020
Expired!

Time

17:00 - 19:00

Location

Hauptbrücke, Graz

Organizer

Grüne Akademie